Landkreis Marburg-Biedenkopf wird neues Kompetenzzentrum für die Umsetzung des Präventionsgesetzes nach § 20a SGB V

Der Sprecherinnen- und Sprecherrat des GSN freut sich den Start eines neuen Kompetenzzentrums im Landkreis Marburg – Biedenkopf bekannt zu geben.

Der Schwerpunkt des Kompetenzzentrums ist die Entwicklung von förderfähigen Konzepten in der Lebenswelt „Kommune“ und deren Beantragung im Rahmen des Präventionsgesetzes nach § 20a SGB V. Hauptziel ist es, Maßnahmen der Gesundheitsförderung und Prävention zur Stärkung gesundheitsfördernder Lebensverhältnisse und gesunder Lebensstile allen Menschen in den drei Lebensphasen „Gesund Aufwachsen – Gesund Bleiben – Gesund Altern“ des Landkreises Marburg-Biedenkopf zugänglich zu machen.

Als „Kompetenzzentrum für Förderanträge von Kommunen im Rahmen des Präventionsgesetzes nach § 20a SGB V“ möchten wir andere Städte und Landkreise beratend unterstützen, erläutert Rolf Reul der beim Kreis die Gesunde Städte-Arbeit koordiniert.

Zur Pressemitteilung des Landkreises

Mehr Informationen zum neuen Kompetenzzentrum und alle weiteren finden Sie hier: Die Kompetenzzentren des GSN

Copyright: Gesundheitsamt Landkreis Marburg – Biedenkopf/Freya Altmüller

Das Kreisgesundheitsamt unterstützt von nun an als Kompetenzzentrum für die Umsetzung des Präventionsgesetzes andere Kommunen unter anderem bei der Entwicklung von gesundheitsfördernden Maßnahmen. Darüber freuen sich (v.l.) die Leiterin des Gesundheitsamtes, Dr. Birgit Wollenberg, der Erste Kreisbeigeordnete Marian Zachow, Reiner Stock vom Gesunde Städte-Netzwerk Deutschland und Rolf Reul, der das Zentrum verantwortet bei der Enthüllung der Tafel für das neue Kompetenzzentrum.